Einen Bewegungs- und Heilgarten aufbauen

Der ehemalige Betriebshof im Altonaer Volkspark

heilende Stadt möchte sesshaft werden: Seit 2013 initiiert der Verein in Hamburger Parks und Grünanlagen oft neuartige Projekte, die gemeinschafts- und gesundheitsfördernd wirken. Seit mehreren Jahren suchen wir nach einer geeigneten Fläche, auf der wir unsere Vision eines Bewegungs- und Heilgartens verwirklichen können.

Zurzeit bewerben wir uns mit heilende Stadt darum, den ehemaligen Betriebshof des Altonaer Volksparkes in der August-Kirch-Straße für einen längeren Zeitraum zu pachten und zu nutzen.

Unser Konzept verbindet einen Heilgarten (u.a. für Fitness- u. präventives Gesundheits-Gärtnern z.B. bei Depression, Burn-Out, Adipositas, Süchten etc.) mit einem Sport-Deck (u.a. für Meditation, Yoga, ThaiChi, ChiGong, Tanz etc.) und einer Draußen-Küche (Kurse zu gesunder Ernährung). Ziel ist es, einen selbstorganisierten Treff für Heilung in und mit der Natur zu schaffen.


bewegungsgarten heilgarten konzeptskizze
Erste Konzeptskizze für einen Heilgarten im Altonaer Volkspark

Wir suchen jederzeit Menschen, die Interesse haben, diese Vision mit zu verwirklichen, bzw. zu unterstützen.


heilende Stadt
Nähr & Sanftleben, gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Oberhafenstraße 1, 20097 Hamburg
Fon 040 43 09 47 55, Fax 040 43 09 47 57
info@heilende-stadt.de, www.heilendestadt.de